Sunday
,
29
.
October
2023

Mainova Frankfurt Marathon

Distanz:
42km
Startzeit

Zusammenfassung

Der Frankfurt Marathon 2023 war ein besonderes Ereignis für unsere Läuferinnen und Läufer. Trotz herausfordernder Wetterbedingungen und persönlicher Hürden erlebten wir eine unvergleichliche Atmosphäre in Frankfurt.

Für Tobi, Marco und Sonja war es der erste Marathon. Für alle war das große Ziel anzukommen und die Festhalle zu erreichen.

Nachdem gegen Ende der Strecke auch der Regen immer stärker wurde, war dies eine mentale Herausforderung.

Alle hielten durch und konnten somit den Zieleinlauf in die Festhalle genießen.

Auch wenn die persönlich gesetzten Ziele nicht erreicht wurden, sind wir auf alle drei Stolz. Marco, Tobi und Sonja sind mit ihren Zeiten trotzdem zufrieden.

Für Nino war es das zweite mal in Frankfurt. Sein eigentliches Ziel waren 3:30:00. Nach einer guten ersten Hälfte war nach Kilometer 35 klar, dass dieses Ziel nicht erreicht werden kann.

Mit 03:39:43 und damit einer Verbesserung von ca. 30 Minuten im Vergleich zum Vorjahr, kam er ins Ziel. Nicht 100% zufrieden, aber trotzdem sehr glücklich über die neue Bestzeit.

Einen guten Einblick bekommt ihr auch unten in unserem RaceVlog auf YouTube.

Wir haben gekämpft | Frankfurt Marathon

New PR
Läufer Profil
Nino
3557
DNF
03:39:43
05:13
Nino
DNF
New PR
Läufer Profil
Marco
5257
DNF
04:09:10
05:55
Marco
DNF
New PR
Läufer Profil
Tobias
5345
DNF
04:10:32
05:57
Tobias
DNF
New PR
Läufer Profil
Sonja
1215
DNF
04:20:25
06:11
Sonja
DNF

"Ein Jahr nach meinem Marathon-Debüt wieder zurück in Frankfurt.

Trotz kälterer Temperatur und Regen war es wieder eine mega Stimmung vor Ort. Es ist einfach immer etwas besonderes durch die Skyline zu laufen.

Bis Kilometer 25 konnte ich mein Tempo wie geplant halten. Ab KM 30 war ich ich ein paar Minuten im Rückstand. Ich habe noch einmal alles gegeben, musste mein Tempo dann aber drosseln.

Das gesetzte Ziel von 3:30:00 habe ich somit leider verpasst. Dennoch bin ich zufrieden mit meiner Leistung und bin gespannt, was bis nächstes Jahr möglich ist."

Nino

"War ein toller Lauf. Bis auf den Regen und Knieproblemen war alles super. Immer schön mit so vielen Läufern/Läuferinnen zu laufen.

Nächstes mal mach ich die sub 4 Stunden."


Marco

"Die Distanz und das Wetter haben mich sehr nervös gemacht. Am Anfang ist es so gelaufen, wie ich es geplant hatte.

Ab 37 km wurde es richtig anstrengend und der Regen hat mir dann die Energie genommen.

Ich bin aber sehr froh es gepackt zu haben und weiß, woran ich arbeiten muss.

Danke an den super Support an der Strecke und an mein Team, das mich so weit vorbereitet hat.

Ein riesiges Danke geht an die ganzen Helfer, die stundenlang auch bei Regen geholfen haben.

Mir hat der Lauf klar meine aktuellen Grenzen aufgezeigt. Jetzt geht es daran, diese zu verschieben.

Danke, wir sehen uns im nächsten Jahr."

Tobias

"Mein erster Marathon und bestimmt nicht mein letzter.

Der Start und die Stimmung auf den ersten Kilometern waren extrem motivierend. Der Support am Streckenrand von unseren LWT-Mädels und Christoph hat mich immer wieder gepusht.

Der Flow hielt bis Kilometer 28 an. Doch dann kam der Regen inklusive Wind. Der Hammer schlug zu. Stehen zu bleiben war keine Option. Also lief ich langsamer weiter.

Der Zieleinlauf war unbeschreiblich. Ich hatte Tränen in den Augen.

Ich bin verdammt stolz darauf, dass ich meinen ersten Marathon im Trikot von LWT laufen durfte, denn ohne den Zusammenhalt und die gemeinsamen Trainings hätte ich das wohl nie geschafft.

DANKE!"

Sonja

Bildergalerie

No items found.

Informationen zur Veranstaltung

Veranstalter:
Ausrichter:
Ort auf Google Maps ansehen
Teambild vom LWT Track & Field e.V., dem Laufverein aus Aschaffenburg
Bock mitzumachen?
WERDE TEIL DES VEREINS
No items found.